Damals

Mari mit 5

... vor 1 Jahr

Do, 26.01.2017 06:19 "Winter in ... - 365-25"
Mi, 25.01.2017 06:36 "Liebeserklärung - 365-24"
Di, 24.01.2017 06:25 "Tulpenglühen 365-23"
Mo, 23.01.2017 06:43 "unterwegs - 365-22"

... vor 2 Jahren

Di, 26.01.2016 06:35 "Spuren im Schnee "
Di, 26.01.2016 06:26 "Ein Stück Frühling "
Mo, 25.01.2016 06:49 "Kamelien - Saison 2016"
So, 24.01.2016 10:27 "Geräusche"

Kategorien

Klick mal

made by Mari for you:





Amie - Ein Golden Retriever erzählt
1. Auflage 4/2011
Dieses Buch bei LuLu

Augenblicke festhalten - Gedanken in Bildern -
1. Auflage 11/2010
Dieses Buch bei Lulu
Reanimation in Stahl - Frank Findeisen

Kommentare

23.01.2018 - 17:51
Ja, so einen schönen bla [...]
23.01.2018 - 07:40
Wenigstens war der Himme [...]
mari an Rainer zu Amaryllis
15.01.2018 - 18:15
:) klingt aber schön ...

und ich liebe ...


ganz am Ende

Statistik

letzter Eintrag: 23.01.2018 06:57
5047 Einträge gesamt
10247 Kommentare
4219 Besucher diesen Monat
324 Besucher in dieser Woche
7 Besucher heute
4 Besucher online

Verwaltung des Blogs

Suche


Maris

 ¤  Impressum  ¤  Kontakt  ¤  MarisPage

Montag, 1. Februar 2016

1,2,3,4,5 ... Meisterhände


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Marion - #1 - 01.02.2016 09:59 -

Ja, das glaube ich liebe Mari - Dein Andi ist eben ein Schatz! Erzähl doch mal, wie viele Anläufe es gebraucht hatte, ehe eine Form erkennbar ist und es dann auch zum fertigen Produkt geschafft hat. Ich stelle mir das schwierig vor und habe immer einen aus der Form geratenen Klumpen vor, der auf der Scheibe sein Eigenleben entwickelt. Eine schöne Woche wünscht Marion

Trude - #2 - 01.02.2016 10:13 -

Frommhold-linge habe ich auch im Besitz, schön mal den Meister gesehen zu haben bei der Arbeit. Meine Tochter ist jahrelang zum "Töpfern" gegangen während ihrer Schulzeit, da habe ich noch viele schiefe Sachen in einer Kiste rumstehen. Sowas kann man ja als Mutter nicht wegwerfen *zwinker*. Winke durch den Regen, die Trude.

Mari an Marion und Ute - #3 - 02.02.2016 06:14 -

:) also wirklich, ich kann euch sagen das es eigentlich jeder der Tonklumpen zu einem vorzeigbaren Gefäß geschafft hat :) Aschenbecher gelingen dem Nichttöpfer am besten ... Und Klaus hat es zu mehreren Übertöpfen gebracht. Für ihn keine Kunst, er hat es ja gelernt ... :)


Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
 
 
 • Start